14.06.2022 | Anne Frank Tag 2022 zum Thema Freundschaft Autor: MG

Anne Franks Tagebuch wird von Schüler*innen weltweit gelesen. Anlässlich ihres Geburtstages am 12. Juni findet jährlich ein bundesweiter Aktionstag statt, bei dem sich Schulen gegen Antisemitismus und Rassismus einsetzen. Seit dem Start im Jahr 2017 hat sich die Zahl der teilnehmenden Schulen versiebenfacht – über 600 in diesem Jahr.
Und wir sind nun auch dabei!

Erstmalig nimmt das Mariengymnasium Jever am Anne Frank Tag teil. Das diesjährige Motto ist „Freundschaft“. In der Pausenhalle sowie in der Bibliothek findet ihr viele Infos zu Anne Frank, ihrem Leben und ihrem Tagebuch, dem Holocaust und zum Thema Freundschaft.

Der 6. Jahrgang hat sich im Religions- sowie Werte und Normen-Unterricht besonders auf den Aktionstag vorbereitet: So entstanden bei Frau Poppinga Portfolios zum Judentum, Frau Kaiser bastelte mit ihrem Kurs eine „Welt voller Toleranz“ und bei Frau Haseneyer, der Initiatorin des Anne Frank Tages am MG, sind ganz tolle Poster, Lapbooks, Comics und sogar ein Lied zu den Themen Rassismus und Diskriminierung, Flucht und Migration sowie Respekt und Toleranz entstanden. Der Krieg in der Ukraine beschäftigte unsere Schüler*innen dabei auch sehr und so stellten sie einige Parallelen zu damals fest.

Wusstet ihr, dass sich auch in Jever im ehemaligen „Concerthaus“ (gegenüber der Sparkasse am Markt) eine Jüdin auf dem Dachboden versteckt hat?
Dazu gibt es auch Infos und Fotos, die uns das Gröschlerhaus freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Umso wichtiger ist die Beschäftigung mit diesen Themen für uns. Mit dieser Ausstellung und den dazugehörigen Projekten erinnern wir an Anne Frank und den Holocaust und stärken gleichzeitig das Engagement unserer Schüler*innen für eine demokratische Gesellschaft.

Am Freitag, dem 17.06.2022, wird die Bundestagsabgeordnete Anne Janssen zu uns zu Besuch kommen, sich unsere Ausstellung anschauen und mit dem 6. Jahrgang sowie der Q1 ins Gespräch kommen.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild




Fotos: T. Haseneyer / Stop Motion Video: I. Pusch & T. Haseneyer