09.06.2022 | Gespräch über Bildungspolitik am MG; Besuch aus der Region und Hannover Autor: MG

Am vergangenen Donnerstag, den 02.06., bekam unsere Schule Besuch von vier Politiker*innen. Zu diesen zählten die Kreistagsabgeordneten Frau Katharina Jensen, die auch zur Wahl als CDU-Landtagskandidatin antritt, und Frau Melanie Sudholz sowie Frau Christel Bartelmei und der Landtagsabgeordnete Herr Christian Fühner, der in der CDU die Funktion des Bildungspolitischen Sprechers erfüllt. Während bei solchen Besuchen in der Vergangenheit häufig Fragestunden mit Schüler*innen durchgeführt wurden, so fand dieses Mal ein intensives und längeres Gespräch zwischen den Politiker*innen und der erweiterten Schulleitung statt.
Die erweiterte Schulleitung hatte eine Übersicht mit den Aufgaben vorbereitet, die an an unserem Gymnasium im Rahmen der eigenverantwortlichen Schule über den Unterricht hinaus erledigt werden. Dass diese Aufgaben sehr umfangreich und vielfältig sind, war schon auf den ersten Blick an der großen Zahl an Kärtchen erkennbar, die um das Kerngeschäft „Unterricht“ angeordnet waren. Die Gäste suchten sich einzelne Kärtchen aus, zu deren Thema dann die Schulleitungsmitglieder ausführlich berichteten. Dabei wurde das besondere Engagement der an dieser Schule beteiligten Personen deutlich, die diese Schule erfolgreich und mit viel Energie durch eine schwierige Zeit tragen, aber es wurde auch ersichtlich, dass die Rahmenbedingungen in vielen Bereichen optimierungsbedürftig sind. Die Politiker*innen erkundigten sich vielfältig, stellten Rückfragen, versuchten Problemlösungen anzubieten und machten sich Notizen. Die Themenbereiche, die in diesem Gespräch intensiver besprochen wurden, waren das Wahlangebot am Gymnasium (besonders in der Oberstufe), Inklusion, Prävention, Folgen der Corona-Pandemie, Schulsozialarbeit, Fortbildungen, digitale Plattformen und modernes Schulmanagement. Als besonders großes Problem wurde die aktuell und wahrscheinlich auch künftig unzureichende Unterrichtsversorgung ausgemacht.
Nach dem etwa 75minütigen Gespräch kam bei allen Beteiligten das Gefühl auf, dass dieser Informationsaustausch wichtig war und allen gutgetan hat. Wir bedanken uns für den Besuch, das intensive Gespräch und das offene Ohr!

v.l.n.r.: Frau Finke, Frau Sudholz, Herr Zilinski, Herr Ploeger-Lobeck, Frau Jensen, Herr Fühner, Frau Bartelmei, Frau Holtewert, Frau Stotz-Battram