12.11.2020 | 8a – Exkursion zur Streuobstwiese am 2.11.2020 Autor: Mathilde Garbe (8a)

Als wir am Montag den 2. November zur Schule kamen, waren wir sehr aufgeregt, denn heute fand unsere Exkursion zur Streuobstwiese statt! Als Einstieg schauten wir zunächst einen Kurzfilm darüber, bevor wir um 8:30 Uhr mit dem Bus vom Pekolplatz abfuhren.


Nach einer zehnminütigen Fahrt gingen wir bepackt mit Proviant, Wechselsachen und Gummistiefeln zur besagten Streuobstwiese, wo uns die Försterin und Waldpädagogin Wibeke Schmidt mit ihrem Hund „Otter“ und weiteren Kolleginnen und Kollegen schon erwartete.


baumZunächst wurden wir in drei Gruppen eingeteilt, die jeweils unterschiedliche Aufgaben hatten. Die einen sollten zwei Obstbäume pflanzen, die anderen Julen für die Greifvögel aufstellen. Die dritte Gruppe sollte Äste von den Bäumen abschneiden um eine Totholzhecke als Lebensraum für kleinere Tiere zu bauen.


Nach ungefähr einer Stunde legten wir eine Frühstückspause ein. Wir unterhielten uns und verglichen was wir schon geschafft hatten.


Dann ging es wieder ans Werk! Am Ende spielten wir noch ein Rollenspiel, was die Forstmitarbeiter organisiert hatten. Da die Zeit drängte, sammelten wir die Werkzeuge ein und verabschiedeten uns von allen Organisatoren, nicht ohne für sie zu applaudieren.
Als wir im Bus saßen, waren wir stolz aber auch ein wenig erschöpft.


Dieser Tag hat uns gezeigt, dass man auch an einem Tag viel vollbringen kann!


Mathilde Garbe (8a)