14.07.2020 | Robotikjahr endet mit siegreicher Teilnahme an zwei Wettbewerben Autor: Ole Mattausch (11e)

Wieder geht ein Robotik-Jahr zu Ende, das wir lieber ganz anders mit den Mitgliedern der Robotik-IG abschließen würden, zumal die IG dieses Jahr fünf Jahre alt wird. Normalerweise würden jetzt die Roboter zusammen abgebaut, Erfahrungen ausgetauscht und die Teams, die es ins Deutschlandfinale nach Chemnitz geschafft hätten, von ihren Erlebnissen dort berichten. Dieses Jahr geht das alles jedoch nicht. Dabei begann das Schuljahr mit sehr vielen positiven Meldungen. Wir starteten mit 23 Mitgliedern ins neue Jahr, um auch in Zukunft den steigenden Mitgliederzahlen gerecht zu werden, spendeten Förderverein und Elternumlagekasse vier neue Robotiksets und fünf neue Laptops. Im November waren dann Frau Wenau, Hauke und Ole bei Radio Jade in der Sendereihe Forum Schule zu Besuch. Anhören könnt ihr euch das Interview als Podcast hier: https://youtu.be/rEzF_AHFjRM


gruppenfoto


Unsere Tüftler aus den Klassen 6 - 11 haben sich in den Wochen vor der Schulschließung bereits intensiv mit den Aufgaben dieser Saison auseinandergesetzt und erste Fortschritte bei der Bewältigung der Wettbewerbsaufgaben erzielen können, die dann am Tag der offenen Tür stolz hätten vorgestellt können. Doch dann kam sie, die Schulschließung und im Robotikraum wurde es ganz still. Auch die MINT-Projekttage fielen aus. Alle Roboter stehen auch jetzt noch auf der Fensterbank und warten sehnsüchtigst darauf, wieder programmiert und umgebaut zu werden.


Einige unserer Mitglieder haben sich in den letzten Wochen und Monaten dennoch mit der Materie Robotik, vor allem im informatischen Bereich auseinandergesetzt. Die Aufgaben, die unter anderem in den Konferenzen bearbeitet wurden, brachten teils sehr beeindruckende Lösungen einiger Mitglieder hervor. Dabei entsprach das Niveau der Aufgaben keinesfalls der einer achten Klasse, vielmehr dem Informatikunterricht in der 11. Auch an den Konferenzen selbst haben viele Mitglieder sich angeregt beteiligt. Auch für uns ist diese Situation neu, die Robotik, das, was wir normalerweise in der IG in der Schule machen, kann man nicht so einfach komplett ins digitale verlegen, da wir Robotik und Informatik greifbar machen und die Teilnehmer als Team stärken wollen. Dies über das Internet zu realisieren gestaltet sich verständlicherweise schwierig. Wir haben uns dennoch bemüht, einige neue Aufgaben bereitzustellen, die gut auf den Informatikunterricht ab spätestens Klasse 11 vorbereiten sollen. Doch trotzdem, es fehlt etwas. In der Physiketage ist es immer noch still, keine angeregten Diskussionen über Lego (oder auch andere Dinge :-) ) sind zu hören.


Hauke, Hergen und Ole haben als Team H2O im April um eure Unterstützung ihres Home-Office-Systems bei der Teilnahme an zwei Wettbewerben gebeten. Bei dem Wettbewerb „Deine Idee hilft Allen“ von Andreas Baumgart und dem Spielwarengeschäft Dannmann aus Wilhelmshaven ging es darum ein Robotermodell zu entwickeln, das in der Corona-Krise gerade auch für ältere Menschen nützlich sein könnte. H2O hat für diesen Wettbewerb das H2O-Home-Office-System entwickelt, welches ihr euch hier nochmal anschauen könnt: https://youtu.be/ReDOrgYhmwg


Unter den teilweise ebenfalls sehr starken Konkurrenzentwürfen konnte das Home-Office-System aber letztlich diesen Wettbewerb für sich entscheiden und Hauke, Hergen und Ole gewannen einen 4x4 Off-Roader mit App-Steuerung im Wert von über 200€, der noch darauf wartet, im nächsten Schuljahr endlich in der Schule aufgebaut werden zu können.


Doch nicht nur bei diesem Wettbewerb trat das Robotermodell an. Zeitgleich veranstaltete die World Robot Olympiad (WRO) eine Online-Aktion, bei dem das Robotermodell mit den meisten Gefällt-Mir-Angaben ein Überraschungspaket gewinnt. Dabei konnten sowohl Videos von Roboterläufen der eigentlichen Wettbewerbssaison als auch Dokumentationen von Eigenkreationen hochgeladen werden. Da der Roboter vom Team H2O auch auf diese Wettbewerbsbeschreibung zutraf, nahm das System auch daran teil. Nun waren die drei auf eure Hilfe angewiesen, denn jetzt mussten die meisten Likes in zwei Durchläufen gesammelt werden. Dieses Ziel wurde mit großem Vorsprung zu den anderen Beiträgen erreicht und das Robotermodell konnte auch diesen Wettbewerb für sich entscheiden An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die fleißig für uns abgestimmt haben, ohne euch wäre dieser Sieg nicht möglich gewesen!


Wie geht es nun weiter? Die WRO Saison 2020 ist abgesagt, die Planungen für die Saison 2021 dafür in vollem Gange. Informieren könnt ihr euch unter: www.wro2021.de. Wir würden gerne im nächsten Schuljahr wieder gemeinsam starten, doch ob und wie das funktioniert oder funktionieren kann, ist derzeit ungewiss. Informationen darüber bekommen wir erst gegen Ende der Ferien. Wir werden auf jeden Fall alle Szenarien vorbereiten, sodass die IG auch virtuell durch regelmäßige Konferenzen mit neuen Inhalten fortgeführt werden könnte. Neue Infos gibt es auch hier: https://www.instagram.com/h2o_germany/

Egal, in welcher Form sie nächstes Jahr stattfindet, wir würden uns sehr freuen, wenn viele unserer Mitglieder dabeibleiben und wir vielleicht im nächsten Jahr auch den ein oder anderen Neuzugang begrüßen dürfen! Doch zunächst einmal wünschen wir dem gesamten Mariengymnasium schöne und erholsame Sommerferien, bleibt gesund 😊!


Nina Holtewert, Julia Wenau, Hauke, Hergen, Ole und die gesamte Robotik-IG


Autor: Ole Mattausch, Fotos: Hauke Memmen, Nina Holtewert und Ole Mattausch