22.06.2019 | Klassenfahrt der 8b an den Alfsee (2019) Autor: Mia und Ena (8b)

Nach langer Vorfreude auf die anstehende Klassenfahrt an den Alfsee ging es am Montag, den 13.05. endlich mit der Busfahrt los. In der Jugendherberge angekommen, haben sich alle auf ihren Zimmern eingerichtet und am Nachmittag ging es mit einer Einweisung für die Kanutour am nächsten Tag weiter. Dazu mussten alle Schüler und Schülerinnen Dreiergruppen bilden, Schwimmwesten anziehen und dann mutig loslegen. Auf dem Wasser wurden neben mehreren Parcouren auch kleine Wettrennen und eine Wasserschlacht veranstaltet. Als abends alle müde ins Bett fielen, freute sich die Klasse schon auf die längere Kanufahrt auf der Hase am Tag darauf.
Am nächsten Morgen, nachdem alle gut gefrühstückt hatten, ging es zu Fuß zur Abfahrtsstelle. Vor Ort halfen sich alle gegenseitig beim Abladen der Kanus und so konnte es schnell losgehen. Die einzelnen Teams kamen schnell voran und meisterten alle drei Stromschnellen mit Bravour. Da die Gruppe insgesamt drei Stunden unterwegs war, freuten sich alle auf das leckere Mittagessen in der Jugendherberge. Nach einer Mittagspause ging es mit der Alfsee-Rallye weiter. In Gruppen mussten wir Fragen beantworten um tolle Preise zu gewinnen. Am Ende gab es für jeden ein leckeres Eis von den Lehrern. Abends durfte unsere Klasse alleine in die private Disco der Jugendherberge um den Tag ausklingen zu lassen.

An Tag drei ging es dann um 9:30 Uhr mit Wasserski los. Wir Schüler hatten insgesamt 1 ½ Stunden Zeit um übers Wasser zu fahren. Obwohl manche aus der Gruppe dieses noch nie gemacht hatten, haben sich alle sehr gut dabei geschlagen. Jeder hatte sein persönliches Erfolgserlebnis und keiner wollte mehr aufhören und seine Skier ausziehen. Am Nachmittag stand aber als weitere sportliche Aktivität der Besuch im „Bullermeck-Funcenter“ an, wo es neben Trampolinen, Rutschen, Kletterwänden und einem Kletterpark auch einen Hochseilgarten gab. Bei all den Anstrengungen und Kunststücken wurde trotzdem viel gelacht. Zum Abendbrot gab es zur Stärkung dann gegrilltes Fleisch und Salate. In der Jugendherberge hat sich der gute Ruf unserer Klasse schnell rumgesprochen, so dass wir einen weiteren Abend ohne Lehrer in die Disco durften.

Am letzten Programmtag ging es nach Osnabrück, um das Nettebad zu besuchen und im Anschluss shoppen zu gehen. Im Nettebad hatten alle einen riesigen Spaß und es wurde sehr viel auf den Wasserrutschen gerutscht. Der Schwimmbadbesuch endete mit einem gemeinsamen Wasserballspiel. Im Anschluss ging es mit dem Bus in die Innenstadt. In kleinen Gruppen durften wir Schülerinnen und Schüler uns frei in der Stadt bewegen. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour trafen alle pünktlich am Rathaus zur Nachtwächterführung ein. Am Abend haben alle noch die Koffer gepackt und sind erschöpft eingeschlafen.

Die Klasse wäre noch gerne länger geblieben aber dennoch waren alle auch etwas froh, dass es wieder nach Hause zu den eigenen Familien ging. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an unsere Klassenlehrerinnen Frau Abrahams und Frau Partsch, die eine so tolle Klassenfahrt auf die Beine gestellt haben. Wir würden es jederzeit wieder machen!